Autor/Autorin:Richard Vetter

Das Fische-Zeitalter

2,11 

Enthält 19% MwSt.

ZEITALTER: Das Fische-Zeitalter

Artikelnummer: 103-51 Kategorien: , Schlüsselworte: , ,

Beschreibung

Aufgrund der Präzession, dem langsamen Pendeln der Erdachse um den Pol der Ekliptik, verschieben sich die astronomischen (die mit bestimmten Fixsternen verbundenen) Zeichen allmählich gegenüber den astrologischen. (Zur Zeitenwende, bevor der nördliche Fisch vom Frühjahrspunkt der Erde überlaufen wurde, waren Sternbilder und Tierkreiszeichen noch in etwa deckungsgleich.) Der astrologische Widderpunkt bewegt sich in ca. 25.730 Jahren (dem sog. Platonischen Jahr) einmal rückwärts durch die zwölf siderischen Sternbilder. Dem jeweiligen Zeichenaufenthalt des kardinalen Tierkreispunktes während eines solchen »Platonischen Weltenmonats« oder Äons wurde besonders in der mittelalterlichen und in der arabischen Geschichtsbetrachtung große Bedeutung zugemessen.
Allerdings sind die verschiedenen Sternbilder am Himmel unterschiedlich groß (nie exakt dreißig Grad) – und die einzelnen Zeitalter demgemäß eigentlich deutlich kürzer oder länger als ein Zwölftel bzw. 2.100 Jahre. Außerdem besitzen die Zeichen unscharfe Grenzen (es ist nicht klar, wo das eine genau aufhört und das andere anfängt). Hürlimann setzt in ihrem Lehrbuch für das Sternbild der Fische 36° – und somit 2.600 Jahre für das Fische-Zeitalter – an (von 100 v. Chr. bis zum Jahr 2500). Andere Autoren gehen von bis zu 3.300 Jahren aus, die das jetzige Zeitalter dauern soll (von 400 v. Chr. bis 2900 n. Chr.), da sich das Sternbild der Fische über fast 45° erstrecke.
Was auch immer man von den Spekulationen rund um das beginn

Zusätzliche Information

Seitenzahl

7

Lieferart

PDF-Download

Produktart

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Das Fische-Zeitalter“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.